Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ende 2014 waren wir auf Mauritius.

Um die Insel besser kennenzulernen, haben wir uns für 3 Hotels im Westen, Süd-Westen und Osten entschieden. Das war wie 3 Urlaube in einem. Die Hotelanlagen waren sehr großzügig. Alles wie im Paradies. Ein super Urlaub.

 

Die Schwesterhotelanlagen La Pirogue und Sugar Beach Resort in Flic en Flac waren am gemütlichsten und lagen am besten Strandabschnitt. Das Meer war nicht wirklich geeignet zum Schwimmen, da zu flach.

Am Le Morne waren wir im St. Regis, ein neuwertiges Hotel, auch sehr schön und ruhig, allerdings nur mit a-la-carte Abendessen. Hier waren die Schnorchelbedingungen am besten; ein schönes Revier lag direkt vor der Tür. Wasser war immer schön warm.

Um die Ile aux Cerfs / Ile Mangenie so oft man will besuchen zu können, haben wir das dazugehörende Le Touessrok gebucht. Das Hotel war hochpreisig, ist aber in die Jahre gekommen. Die hoteleigenen Badebuchten waren hart und pieksig. Korallenbruchstücke umgeben alle Mauritiusstrände. Die beiden Inseln haben das aber wieder voll wettgemacht.

 

Bildergalerie